Firewalls

Ich darf nun schon seit einiger Zeit Firewalls überarbeiten.

Linux IPTABLES-Scripte überarbeiten, dokumentieren und auf neue Linux-Server migrieren.
Zusätzlich werden nun auch noch einige Firewalls in einen neuen Checkpoint Firewall-Cluster migriert.

Was bisher mit Servern funktionierte, klappt nun auch mit Firewalls.

rechte Maustaste -> Neu
und schon hat man eine neue Firewall.

Es ist immer wieder spannend (egal wie gut man etwas vorbereitet hat) wenn dann die neue Firewall die alte ablöst.

Der angespannte Blick auf das Telefon, wer meldet als erster, wenn etwas nicht geht…

Es ist immer wieder toll sich mit Kollegen auszutauschen, neues zu lernen und alternative Blickwinkel gezeigt zu bekommen.

Smarthome

Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, mir eine intelligente Haussteuerung zuzulegen.

Haussteuerung ist für meinen Fall eine zu übertriebene Formulierung. Ich schalte gerne meine Lichter selber ein, habe keine elektrischen Rollläden usw… (Vielleicht hätte ich unser Haus technikverliebter installiert, wenn meine Frau nicht gewesen wäre).

Aber ich besitze eine kleine Photovoltaik-Anlage und bin (auch uf Grund der schlechten Einspeisetarife) daran interessiert möglichst viel der selbst erzeugten Energie zu nutzen.

Da soll nun das intelligente Haus ansetzen.

Da ich immer die Hoheit meiner Daten haben möchte, bekommen alle Cloudbasierten oder gehosteten Lösungen gar keine Chance.

Meine ersten Versuche  im SmartHome Bereich unternahm ich mit FHEM.  Jeder der mich kennt, weiß dass ich gerne an den Dingern herumbastle und selbst Änderungen vornehmen will.  Leider konnte ich mich nie so richtig mit Perl anfreunden. Daher ist FHEM nichts für mich, obwohl es  vielleicht ein super Tool ist, um ein Smarthomesystem aufzubauen.

Bei OpenHBA steht: Developed in Java. Ich möchte hier keinen Programmiersprachenkrieg anzetteln, aber Java ist auch nicht so meines…

So kam ich dann irgendwann zu smarthomeng. SmartHomeNg wird in Python programmiert und das habe ich zumindest schon mal gemacht… (Python programmiert). So habe ich mich gleich darin versucht ein neues Plugin für meinen Kostal Wechelrichter zu programmieren. Aktuell werden die Funktionen des „alten“ Plugins und die neue Kommunikationsart in einem Plugin zusammengeführt.

Ich habe mich noch nicht auf SmartHomeNG versteift, aber die Möglichkeit mit meinen bescheidenen Fähigkeiten, Anpassungen zu realisieren, ist für mich ein Pluspunkt.

Ich glaube ich werde mich noch viel mit SmartHomeNg beschäftigen. Wenn ich Interessantes herausfinde, werde ich es im Wiki oder hier wieder aufschreiben…

fehlender Inhalt

Leider konnte ich nicht alle Seiten rechtzeitig auf den neuen Server kopieren.
Der fehlende Inhalt wird demnächst nachgereicht

Smart Meter / Zweirichtungszähler Elter AS 1440

Mit der Inbetriebnahme meiner PV-Anlage wurde auch mein alter Zähler durch einen SmartMeter (Intelligenter Zweirichtungs-Zähler) ausgewechselt.

Natürlich waren meine ersten Gedanken: „Wie kann man das Ding automatisiert auslesen.“
Es gibt offenbar verschieden „auskunftsfreudige“ Versionen dieses SmartMeters.
Bei Volkszähler.org habe ich viele (benötigte) Informationen über diesen Zähler gefunden. Ich habe mir auch gleich einen USB-IR-Schreib-Lesekopf besorgt.
(Herzlichen Dank an Udo)

Seither hängt ein RaspberryPI in meinem Verteilerschrank und saugt alle 15 Minuten Daten aus dem SmartMeter.
Leider liefert mein Elster AS1440 nur die Zählerstände der beiden Tarife (Bezug/Einspeisen).
Die aktuellen Spannungen und Ströme der einzelnen Phasen können auch via IR ausgelesen werden. Leider kann man an Hand dieser Werte nicht erkennen ob überschüssige Energie ins Netz eingespeist wird, oder diese Leistung gerade vom Netz bezogen wird.
Da die Zählerstände nur in ganzen kWh ausgegeben werden, sind diese Werte für eine Eigenverbrauchsoptimierung zu träge.

So liest mein RaspberryPi den Zähler ab.

#!/bin/bash
echo -e "\nInitialisierung senden:"
# Initialisierung senden (Hexadezimal)
echo $'\x2f\x3f\x21\x0d\x0a' | socat -T 1 - /dev/ttyUSB0,raw,echo=0,b300,parenb=1,parodd=0,cs7,cstopb=0
sleep 1
echo -e "\nÃœbertragungsrate auf 4800 Baud hochsetzen"
# Bestätigung senden und Datenrate des Zählers erhöhen
echo $'\x06\x30\x34\x30\x0d\x0a' | socat -T 1 - /dev/ttyUSB0,raw,echo=0,b300,parenb=1,parodd=0,cs7,cstopb=0
echo -e "\nDaten ausgeben:"
# Daten direkt ausgeben
socat -T 1 - /dev/ttyUSB0,raw,echo=0,b4800,parenb=1,parodd=0,cs7,cstopb=0

so sieht dann die Ausgabe aus

 
...
0.1.2*09(1409010000) => Datum des Register 09 => 01.09.2014 00:00 Uhr
0.1.2*08(1408010000) => damit kann man nachträglich die Zählerstände
0.1.2*07(1407010000) zum Monatswechsel nachlesen.
...
0.9.1(195938) => aktuelle Zeit 19:59:38 Uhr
0.9.2(140913) => aktuelles Datum 2014.09.13
...
1.8.0(00002857*kWh) => aktueller Zählerstand
1.8.0*09(00002690) => Zählerstand Register 09
1.8.0*08(00002336)

Die OIDs 1.8.1 bis 2.8.2 sind gleich wie 1.8.0 aber für andere Tarife (Bezug/Einspeisung)
Weitere OIDs und deren Bedeutung

31.7.0(0.542*A) => aktueller Strom L1
51.7.0(1.471*A) => aktueller Strom L2
71.7.0(0.175*A) => aktueller Strom L3
32.7.0(230.9*V) => aktuelle Spannung L1-N
52.7.0(230.8*V) => aktuelle Spannung L2-N
72.7.0(234.0*V) => aktuelle Spannung L3-N

Ich habe beim EVU nachgefragt, ob sie diesen Zähler um konfigurieren können, um auch die OIDs für aktuelle Bezugsleistung und Einspeiseleistung via IR auslesen zu können.
Als Antwort habe ich leider nur eine simple Bedienungsanleitung für diesen Zähler bekommen. (Alles Andere hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert).

Dann werde ich mir noch einen eigenen Zähler zusätzlich einbauen.
Ich habe mich für einen SMA-Energy-Meter entschieden.
Hier habe ich meine Infos und Ideen zu diesem Messgerät zusammengetragen.