SMA-EM – Daemon Update

Ich habe das Git Repository für den SMA-EM – Daemon aktualisiert.

Neues:

  • Modularer Aufbau:
    Die eigentliche Arbeit machen nun die Plugins/Features.
    Dadurch kann der Daemon leicht angepasst und erweitert werden. User, die einzelne Features nicht benötigen, können diese einfach abschalten

Die Software kann bei Github heruntergeladen werden.

SMA-Energy-Meter Linux Daemon Update

Ich habe das Git Repository für den SMA-EM – Daemon aktualisiert.

Neuerungen:

  • Der Daemon kann nun an ein Interface bzw. an eine IP-Adresse gebunden werden, auf welchem er dann auf die Messpakete wartet.
  • Die Socket-Verbindungen werden nun nicht mehr von smaem.py hergestellt, sondern entweder vom Daemon oder von sma-em-measurement.
  • Wenn die Socket-Verbindung nicht hergestellt werden konnte, wartet der Daemon einige Sekunden und versucht es dann erneut. Systemd startet eventuell den SMAEMD bevor das Netzwerk verfügbar ist. Durch diese Änderung soll es dabei keine Probleme mehr geben
  • Der Daemon kennt nun auch die run Option, damit kann man Fehler ggf. leichter erkennen.
  • Aktualisierung der Readme und Systemd-settings

Die Software kann bei Github heruntergeladen werden.

Infos zum SMA-EM könnt Ihr hier finden.

Fritzing unter Debian 9 (Stretch) LIBSSL-Fehler

Die Fritzing – Software 0.9.3b (amd64) verwendet scheinbar SSL-Bibliotheken,  welche unter Debian 9 nicht (mehr) verwendet werden.

/home/wenger/fritzing-0.9.3b.linux.AMD64/lib/Fritzing: error while loading shared libraries: libssl.so.1.0.0: cannot open shared object file: No such file or directory

Die libgit2.so im Fritzing lib – Verzeichnis verwendet die Openssl 1.0 Libraries.

Entfernt man libgit2.so libgit2.so.0.23.4 und libgit2.so.23 aus dem Fritzing lib Verzeichnis und  installiert libgit2-24 via apt install, so kann man mit einem Symlink sudo ln -s libgit2.so.24 libgit2.so.23 in /usr/lib/x86_64-linux-gnu wieder einen Systemzustand erzeugen, mit dem man die Fritzing Software wieder verwenden kann.

Umzug auf einen neuen Host

unifox.at ist auch eine Spielwiese für mich um neue Techniken und Software-Pakete im Internet zu testen.

So ist es immer wieder mal notwendig einen Server neu zu installieren. (wie auch jetzt gerade…)

 

Varchar 255; max key length is 767 bytes

Ich habe schon wieder herumgoogeln müssen, weil ich mich nicht mehr daran erinnern konnte, warum ich keinen Index auf einer MySQL-Tabelle auf einer Spalte mit varchar(255) anlegen konnte.

Die Fehlermeldung

Specified key was too long; max key length is 767 bytes

bei einem Varchar(255) hatte ich schon mal gesehen, aber leider wieder vergessen.

Damit ich es mir selber besser merke:

Ein Varchar(255) hat nur z.B. bei latin1 eine Größe von 255 Bytes.
Bei UTF8 werden bis zu 3 Bytes pro Zeichen und bei utf8mb4 werden bis zu 4 Bytes pro zeichen belegt.

255*4=1020 > 767

Dann werde ich die SQL-Spaltendefinition auf Varchar(191) ändern und dann prüfen ob das Resourcespace simpleldap Plugin noch funktioniert.

Wenn nicht, werde ich vermutlich etwas umschreiben müssen.